Jüdisches Beten und interreligiöse Spiritualität




Juden, Christen und Muslime leben heute gemeinsam in einer multireligiösen Gesellschaft. Die Anhänger der Abrahamitischen Religionen stehen daher vor der Herausforderung sich einer Form von Glaube und Spiritualität zu widmen, die der Wahrnehmung der Pluralität von anderen Bekenntnissen gerecht werden kann. Denn jede Konfession will bei Ihren Anhängern Glauben und spirituelle Praxis entfalten, um den suchenden Menschen die Nähe zu Gott erfahrbar machen zu können. 

Die Besinnung auf religiöse Quellen und Erfahrungen der je nach Standpunkt anderen Abrahamitischen Religion ist hierfür eine Voraussetzung. Der interreligiöse Trialog zwischen Juden, Christen und Muslimen bedarf dadurch einer Entwicklung zu einem vernetzten Denken und zu einem kollektiven interreligiösen Lernen der gelebten spirituellen Praxis des anderen.

Die Stiftung Stuttgarter Lehrhaus bietet gemeinsam mit dem jüdischen Dozenten und Psychologen Gabriel Strenger im Programmzyklus 2019 die neue Veranstaltungsreihe mit dem Thema 


Jüdisches Beten und interreligiöse Spiritualität 

Das Stuttgarter Lehrhaus an interreligiösen Lernorten in Deutschland und Israel an.


Die Grundlage dieser Reihe bildet die von der Stiftung Stuttgarter Lehrhaus geförderte und im Mai 2019 im Basler Morascha-Verlag erschienene Publikation

Gabriel Strenger 

Die Kunst des Betens 

Spiritueller Leitfaden zum jüdischen Gebetbuch.

Mit diesem Werk wird dem deutschsprachigen Lesepublikum erstmalig eine umfassende spirituelle Anleitung zur jüdischen Gebetsliturgie vorgelegt. 

Das hebräisch-deutsche Siddur (Gebetbuch) umfasst die Liturgie des Alltags, des Schabbats und der drei Wallfahrtsfeste (Pessach, Schawuot und Sukkot). Zentrale Gebete sind mit einer benutzerfreundlichen Transkription des hebräischen Textes in deutsch-lateinischen Buchstaben versehen.

Dieser spirituelle Leitfaden zum Gebet schöpft aus der Breite und Tiefe des Quellenschatzes im rabbinischen Judentum – wie Bibel, Talmud, Kabbala und Chassidismus. Er geht sowohl auf die Gebetsstrukturen als auch auf die Feinheiten der 

hebräischen Sprache ein. 

        

Bei den im Rahmen der Reihe angebotenen Seminare und Studiennachmittage - unter anderem in Stuttgart und Jerusalem - nimmt Gabriel Strenger, der Autor dieses Grundlagenwerkes, Christen und Muslime auf eine Reise in die innere Welt des jüdischen Gebets, führt in die spirituellen Grundlagen der Liturgie ein und zeigt neue Wege zur Verbindung von Gebet, Meditation und Spiritualität auf.



Studiennachmittag zum Buch: 

Gabriel Strenger - Die Kunst des 

Betens - Spiritueller Leitfaden 

zum jüdischen Gebetbuch.


Termin: 

Sonntag, 23. Juni 2019, 14-18 Uhr


Veranstalter:

Stiftung Stuttgarter Lehrhaus für interreligiösen Dialog, Arbeitsgemeinschaft „Wege zum Verständnis des Judentums“


Ort:

Stuttgarter Lehrhaus im Paul-Gerhardt-Zentrum, Rosenbergstr. 192, 70193 Stuttgart


Mit dem von der Stiftung Stuttgarter Lehrhaus geförderten Buch „Die Kunst des Betens/Siddur Omanut ha-Tefila“ wird dem deutschsprachigen Lesepublikum erstmalig eine umfassende spirituelle Anleitung zur jüdischen Liturgie und zum Gebet im Allgemeinen vorgelegt. 

Dieser spirituelle Leitfaden zum Gebet schöpft aus der Breite und Tiefe des Quellenschatzes im rabbinischen Judentum wie Bibel, Talmud, Kabbala und Chassidismus. Er geht sowohl auf die Gebetsstrukturen als auch auf die Feinheiten der hebräischen Sprache ein. Das Resultat ist ein

stimmiges Arbeitsmodell, das dem Leser den Aufbau einer spirituellen Gebetspraxis erlaubt, die ihm in den Höhenflügen und Tiefgängen des Lebens zur Seite zu stehen vermag.

An diesem Studiennachmittag wird der Referent und Autor des Buches Gabriel Strenger den Teilnehmern die Theorie und Praxis des jüdischen Betens vermitteln.


Programm in Vortrag und Gesang:

Jüdisches Beten als spirituelle Praxis: 

Gefässe & Strukturen 

1. Gebet und Meditation

2. Soharische Dreiteilung der Seele, Sefirot-Baum, Gottesnahmen

3. Struktur der jüdischen Liturgie

4. Ziele des Gebets: 

a.Tikkun (Welt- und Selbst-Heilung) 

b. Dewekut (Gottesnähe) 

c. Jichud (Integration, Ausgeglichenheit) 

d. Hitkalelut (Integration, Ganzwerdung)


Teilnahme/Anmeldung:

Die Teilnahme an dem Studiennachmittag ist kostenlos. Bitte melden Sie sich rechtzeitig unter 

info@stuttgarter-lehrhaus.de an. 

Gerne auch telefonisch unter +49 711 2535 948 13.


Kursmaterial: 

Gabriel Strenger

Die Kunst des Betens – Spiritueller Leitfaden zum jüdischen Gebetbuch 

                  

Sie haben die Gelegenheit an dem Studiennachmittag das Buch zum Sonderpreis zu erwerben.




Studiennachmittag zum Buch: 

Gabriel Strenger - Die Kunst des 

Betens - Spiritueller Leitfaden 

zum jüdischen Gebetbuch.


Termin: 

Mittwoch, 13. November 2019, 14-18 Uhr


Veranstalter:

Stiftung Stuttgarter Lehrhaus für interreligiösen Dialog, Jüdische Kulturwochen Stuttgart


Ort:

Stuttgarter Lehrhaus im Paul-Gerhardt-Zentrum, Rosenbergstr. 192, 70193 Stuttgart


Mit dem von der Stiftung Stuttgarter Lehrhaus geförderten Buch „Die Kunst des Betens/Siddur Omanut ha-Tefila“ wird dem deutschsprachigen Lesepublikum erstmalig eine umfassende spirituelle Anleitung zur jüdischen Liturgie und zum Gebet im Allgemeinen vorgelegt. 

Dieser spirituelle Leitfaden zum Gebet schöpft aus der Breite und Tiefe des Quellenschatzes im rabbinischen Judentum wie Bibel, Talmud, Kabbala und Chassidismus. Er geht sowohl auf die Gebetsstrukturen als auch auf die Feinheiten der hebräischen Sprache ein. Das Resultat ist ein

stimmiges Arbeitsmodell, das dem Leser den Aufbau einer spirituellen Gebetspraxis erlaubt, die ihm in den Höhenflügen und Tiefgängen des Lebens zur Seite zu stehen vermag.

             

An diesem Studiennachmittag wird der Referent und Autor des Buches Gabriel Strenger den Teilnehmern die Theorie und Praxis des jüdischen Betens vermitteln.


Programm in Vortrag und Gesang: 

Morgenandacht und Psalmen des Morgens

1. Morgenandacht: Pflege der Nefesch (Leibseele) 

a. Einstimmung von Leib, Geist und Seele 

b. Segenssprüche des Morgens: Gott auf Schritt und Tritt 

c. Ana Bekoach: Der mystische Gottesname

2. Psalmen des Morgens: Pflege des Ruach (Geist) 

a. Psalm 30: Morgendliche Einweihung das ganzen Selbst 

b. Aschrej: Was ist Glück? 

c. Hallelu-Jah: Wozu Preisen?


Teilnahme/Anmeldung:

Die Teilnahme an dem Studiennachmittag ist kostenlos. Bitte melden Sie sich rechtzeitig unter 

info@stuttgarter-lehrhaus.de an. 

Gerne auch telefonisch unter +49 711 2535 948 13.


Kursmaterial: 

Gabriel Strenger

Die Kunst des Betens – Spiritueller Leitfaden zum jüdischen Gebetbuch 

                 

Sie haben die Gelegenheit an dem Studiennachmittag das Buch zum Sonderpreis zu erwerben.





Studiennachmittag zum Buch: 

Gabriel Strenger - Die Kunst des Betens - Spiritueller Leitfaden zum jüdischen Gebetbuch für Islamische Theologie Studenten*innen


Termin: 

Dienstag, 10. Dezember 2019, 14-18 Uhr 


Veranstalter:

Stiftung Stuttgarter Lehrhaus 

für interreligiösen Dialog


Ort:

Stuttgarter Lehrhaus im Paul-Gerhardt-Zentrum, 

Rosenbergstr. 192, 70193 Stuttgart


Mit dem von der Stiftung Stuttgarter Lehrhaus geförderten Buch „Die Kunst des Betens/Siddur Omanut ha-Tefila“ wird dem deutschsprachigen Lesepublikum erstmalig eine umfassende spirituelle Anleitung zur jüdischen Liturgie und zum Gebet im Allgemeinen vorgelegt. 

Dieser spirituelle Leitfaden zum Gebet schöpft aus der Breite und Tiefe des Quellenschatzes im rabbinischen Judentum – wie Bibel, Talmud, Kabbala und Chassidismus. Er geht sowohl auf die Gebetsstrukturen als auch auf die Feinheiten der hebräischen Sprache ein. Das Resultat ist ein stimmiges Arbeitsmodell, das dem Leser den Aufbau einer spirituellen Gebetspraxis erlaubt, die ihm in den Höhenflügen und Tiefgängen des Lebens zur Seite zu stehen vermag.


An diesem Studiennachmittag wird der Referent und Autor des Buches Gabriel Strenger Studierenden der Islamischen Theologie die Theorie und Praxis des jüdischen Betens vermitteln.


Programm in Vortrag, Gespräch und Gesang:

Jüdisches Beten als spirituelle Praxis: Gefässe und Strukturen

Die Rolle der Psalmen im jüdischen Gebet

Amida und Schma Jisrael

    



Studienabend im jüdischen 

Betsaal Horb zum Buch: 

Gabriel Strenger - Die Kunst 

des Betens - Spiritueller 

Leitfaden zum jüdischen 

Gebetbuch.


Termin: 

Mittwoch, 11. Dezember 2019, 19-21 Uhr


Veranstalter:

Stiftung Stuttgarter Lehrhaus für 

interreligiösen Dialog, 

Ehemalige Synagoge Rexingen e.V.


Ort:

Museum Jüdischer Betsaal Horb 

Fürstabt-Gerbert-Str. 2, 72160 Horb


Mit dem von der Stiftung Stuttgarter Lehrhaus geförderten Werk „Die Kunst des Betens / Siddur Omanut ha-Tefila“ wird dem deutschsprachigen Lesepublikum erstmalig eine umfassende spirituelle Anleitung zur jüdischen Liturgie und zum Gebet im Allgemeinen vorgelegt. 

Dieser spirituelle Leitfaden zum Gebet schöpft aus der Breite und Tiefe des Quellenschatzes im rabbinischen Judentum – wie Bibel, Talmud, Kabbala und Chassidismus. Er geht sowohl auf die Gebetsstrukturen als auch auf die Feinheiten der hebräischen Sprache ein. 

                 

An diesem Studienabend wird der Referent und Autor des Buches Gabriel Strenger den Teilnehmern die Theorie und Praxis des jüdischen Betens vermitteln.


Programm in Vortrag und Gesang:

Jüdisches Beten als spirituelle Praxis: 

Gefässe & Strukturen

1. Gebet und Meditation

2. Struktur der jüdischen Liturgie

3. Ziele des Gebets: 

a. Tikkun (Welt- und Selbst-Heilung) 

b. Dewekut (Gottesnähe) 

c. Hitkalelut (Integration, Ganzwerdung)


Teilnahme/Anmeldung:

Die Teilnahme an dem Studienabend ist kostenlos. 

Bitte melden Sie sich rechtzeitig unter 

info@stuttgarter-lehrhaus.de an. 

Gerne auch telefonisch unter +49 711 2535 948 13.


Kursmaterial: 

Gabriel Strenger

Die Kunst des Betens - Spiritueller Leitfaden zum jüdischen Gebetbuch 

                 

Sie haben die Gelegenheit an dem Studienabend das Buch zum Sonderpreis zu erwerben.



Seminare „Jüdisches Beten“ 

für Studenten 

von „Studium in Israel“, 

Jerusalem 


Seit 1978 bietet „Studium in Israel“ Theologiestudierenden die Möglichkeit, für ein Jahr in Jerusalem zu leben und zu lernen. Das Programm wird von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gefördert, steht aber auch Studierenden anderer Konfessionen und aus anderen europäischen Ländern offen. Weit über 600 Studierende – zumeist angehende Pfarrer*innen und Lehrer*innen – hatten und haben so die Möglichkeit, ein authentisches Bild des gegenwärtigen jüdischen Lebens und der reichen Traditionen des Judentums zu gewinnen. 

Die Stiftung Stuttgarter Lehrhaus für interreligiösen Dialog beginnt ab August 2019 mit ‚Studium in Israel‘ eine Kooperation. Im David-Flusser-Studienzentrum werden den Studenten*innen und Pfarrer*innen im Rahmen eines halbjährigen Zyklus Seminare von Gabriel Strenger zum gesamten Buch „Die Kunst des Betens – Spiritueller Leitfaden zum jüdischen Gebetbuch“ angeboten. 


Seminar-Termine:

1. 09.08.2019 Jüdisches Beten als spirituelle Praxis

2. 30.08.2019 Morgenandacht und Psalmen des Morgens

3. 13.09.2019 Schema und Segenssprüche: Pflege der Neschama (Seele)

4. 25.10.2019 Amida, Tachanun und Alejnu

5. 29.11.2019 Schabbat

6. 20.12.2019 Feiertage (Hallel)


Veranstaltungsort:

David-Flusser-Studienzentrum in Jerusalem           

Ha’ari 25, Jerusalem/Israel


Kontakt:

Pastorin und Studienleiterin 

Dr. Melanie Mordhorst-Mayer 

Telefon: 00972-585-369 369 

studienleitung@studium-in-israel.de





Studienseminar in Jerusalem zum 

jüdisch-muslimischen Dialog für 

muslimische Multiplikatoren aus Deutschland


Referent: Gabriel Strenger, Jerusalem


Teilnehmer: 

Muslimische Multiplikatoren aus Deutschland


Termin: Frühjahr 2020

Im Rahmen einer geplanten Studienreise nach Israel für muslimische Multiplikatoren aus Deutschland werden im David-Flusser Studienzentrum zwei jüdisch-muslimische Seminare durchgeführt. 


Themen: 

Jüdisch-muslimischer Dialog 

Jüdische Spiritualität im interreligiösen Dialog

Genaue Termine und organisatorische Informationen werden den muslimischen Reiseteilnehmern rechtzeitig bekannt gegeben.



Veranstaltungsort:

David-Flusser-Studienzentrum in Jerusalem                  

Ha’ari 25, Jerusalem/Israel


„Die Kunst des Betens – Spiritueller Leitfaden zum jüdischen Gebetsbuch“ 

ISBN Nummer: 978-3-906954-52-3

Verlag Morascha Basel 2019

Hebräischer Originaltitel: 

Omanut ha-Awoda sche-ba-Lew 

(„Die Kunst der Herzensarbeit“)

      

Verfassung, deutsche Übersetzung und Adaptation: Gabriel Strenger, Jerusalem